Kunst und Medien 
Sommersemester 2020.
Herzlich willkommen

(nach rechts klicken um zur nächsten Folie zu gelangen ►)

Narrativer Film
Narration in und mit technischen Bildmedien
Künstlerische Projektklasse – die Untersuchung narrativer Verfahren, ihrer Möglichkeiten und Grenzen in den Bildmedien ist ein zentraler Bestandteil der Lehre.



 


Fachklasse Narrativer Film
Die Fachklasse „Narration in und mit technischen Bildmedien“ ist eine künstlerische Projektklasse. Die Untersuchung narrativer Verfahren, ihrer Möglichkeiten und Grenzen in den Bildmedien ist ein zentraler ein Bestandteil der Lehre. Dennoch versteht sich die Klasse nicht als reine Spielfilm-Klasse.

Die Student*innen sind aufgefordert eigenständige künstlerische Arbeiten zu erstellen und können hierbei alle denkbaren Formate, auch jenseits des Spielfilms wählen. Gemeinsame Sichtung und Diskussion von Studierenden-Arbeiten im Klassen-Plenum. Einzelbetreuung der Projekte in allen Phasen. Auch die Einzelbetreuung findet im Sommer-Semester 2020 auf Grund der aktuellen Umstände Online statt. Termine nach Absprache per mail.

Pflichtveranstaltung für Studierende der Fachklasse „Narration in und mit technischen Bildmedien“.

Nachweis: Fachklassenschein
Narrativer Film
Prof. Thomas Arslan, Juliane Großheim

Fachklasse
Dienstags 11-14 Uhr
Start: 21.04.2020, 11 Uhr
Raum: Online
Drehbuch- und Dialogentwicklung
Im Seminar werden anhand ausgewählter Filme die Rolle des Drehbuchs und die
Dialogführung genauer untersucht. Das Drehbuch wird hierbei nicht als unabhängige „Kunstform“, sondern als eine Etappe auf dem Weg zur Realisierung des Filmes betrachtet. Die Liste der Filme und Drehbücher und der entsprechenden Literatur wird zu Beginn des Seminars bekannt gegeben.

Das Seminar richtet sich primär an die Teilnehmer*innen der Fachklasse Narrativer Film. Auf Grund der aktuellen Klassen-Größe und der durch das Online-Semester bedingten Einschränkungen sind diesmal keine zusätzlichen Anmeldungen mehr möglich.

Nachweis: Fachtheorieschein
Narrativer Film
Prof. Thomas Arslan

Fachklasse
Fachtheorie
Mittwochs 11-14 Uhr
Start: Mi 29.04.2020, 11 Uhr
Raum: Online
Übung
Die Studierenden werden gebeten im Verlauf des Semesters wahlweise zu den Themenfeldern Verlassene Straßen, Isolation, Die Wohnung als dokumentarischer und/oder fiktiver Raum, kurze Übungsfilme, Videos, oder auch Foto-Reihen zu realisieren. Es kann hierbei mit dem minimalsten, jeweils vorhandenen technischen Equipment gearbeitet werden (Handy, digitale Foto-Kamera, Tablet, ect.). Die Ergebnisse sollen gegen Ende des Semesters im Klassen-Plenum präsentiert werden.

Die Aufgabe der Übung richtet sich an die Teilnehmer*innen der Fachklasse Narrativer Film. Es sind keine zusätzlichen Anmeldungen möglich.

Nachweis: Praktisch-gestalterischer Schein
Narrativer Film
Prof. Thomas Arslan, Juliane Großheim

Fachklasse
nach Absprache
Start: Di 21.4.
Raum: Online
Der Essayfilm
tasten, denken, erkunden 


Der Film-Essay „ist Überschuss, Abweichung, Bruch, Ellipse und Kehrtwendung. Er ist, kurz gesagt, eine Art des Denkens. Aber weil es sich um Film handelt, ist es ein Denken, das sich in Emotion verwandelt und wieder zurück in einen Gedanken. Er ist, was Form und Inhalt anbelangt, pure Widerspenstigkeit.“
Jean-Pierre Gorin

Neben den Filmen, die wir sehen und analysieren werden, werden wir auch ausgewählte literarische Arbeiten erörtern. Eine Liste der Filme /Literatur folgt.
Narrativer Film
Juliane Großheim

Fachtheorie
Donnerstags 11 Uhr - 14 Uhr
Start: 30.04.2020
Raum: Online
WELTUNTERGANG

Das Blockseminar WELTUNTERGANG beschäftigt sich inhaltlich und praktisch mit der Präsentation von künstlerischen Arbeiten zeitbasierter Medien nach einer (vorerst noch) fiktiven Apokalypse.

Die Teilnehmer*innen entwickeln eigene künstlerische Arbeiten, die dann im Rahmen einer abschließenden Ausstellung in der Galerie und Projektraum „goeben“ – ganz ohne Strom betrieben - Ende Juli 2020 gezeigt werden.

Ein angegliedertes Tutorium mit Deniz Simsek erweitert inhaltlich die Entwicklung der eigenen künstlerischen Arbeit für die geplante Ausstellung (gemeinsame Textbesprechungen, Organisation der Ausstellung, inhaltliche Diskussionen).

EINFÜHRUNG Freitag 24.4.20 10-12 Uhr (online)
BLÖCKE 14-tägig, jeweils Freitags ab 10 (online)
KONTAKT/FRAGEN/ANMELDUNG constantin.hartenstein@gmail.com

Das Seminar ist offen für das Studium Generale. Insgesamt maximal 15 Teilnehmer*innen.
Narrativer Film
Constantin Hartenstein, Deniz Simsek
constantin.hartenstein@gmail.com

künstlerisch-gestalterische und technische Fächer
Freitags 10 Uhr
Start: 24.4.2020, 10 Uhr
Raum: https://udk.baumhaus.digital/b/con-p4q-m2g
Tonaufnahme-Seminar
Praktisches Seminar

Verschoben auf das Wintersemester 20/21
Termin: der neue Termin wird zum WS 20/21 bekannt gegeben

(Nachweis: Praktisch-gestalterischer Schein)
Narrativer Film
Andreas Mücke-Niesytka
mueckeniesytka@gmx.net

künstlerisch-gestalterische und technische Fächer
POSTPRODUKTIONS-BERATUNG
In der Lehrveranstaltung POSTPRODUKTIONSBERATUNG bieten Christian Obermaier und Jochen Jezussek theoretische sowie praktische Hilfestellung für die Audio-Postproduktion filmischer Arbeiten aus den Bereichen Narrativer Film, Dokumentation und Videokunst an (keine Scheinvergabe).

Narrativer Film
Christian Obermeier, Jochen Jessuzek
c.obermaier@posteo.de, sound@poleposition-dc.de

nach Absprache
Raum: nach Voranmeldung und Absprache
Experimenteller Film | Medienkunst
In der Fachklasse "Experimenteller Film / Medienkunst" steht ein experimenteller Ansatz im Umgang mit den Medien Film und Video im Mitttelpunkt. Alle Strömungen von Film, Video, Medienkunst und Bildender Kunst dienen als Referenzen für neue Projekte. Infos zum digitalen Semester im nächsten Slide.

Experimenteller Film | Medienkunst
Aktuelle INFO zur Fachklasse in Corona Zeiten:
In diesem Semester bieten wir erstmalig eine „Digitale Klasse“ an, dh. sämtliche
Lehrinhalte werden in Online Seminaren vermittelt. Das Plenum findet weiterhin am Dienstag statt. 1. Termin: Dienstag, 21.4. um 10 Uhr
digitaler Klassenraum: https://udk.baumhaus.digital/b/lil-xd3-ufm

Bei Neuanmeldung bitte eine e-mail an: ni.fischer(at)udk-berlin.de
alle Infos zur Klasse und den angebotenen Seminaren findet ihr auf der UdK Website:https://www.udk-berlin.de/studium/kunst-und-medien/experimenteller-film-medienkunst/
Experimenteller Film | Medienkunst
Prof. Nina Fischer / Lilli Kuschel
ni.fischer@udk-berlin.de

Fachklasse
Dienstag 10 - 13 Uhr
Start: 21.4.20
Raum: digitaler Klassenraum, siehe unten
Neue Formen des Forschens - Künstler*innen im Dialog mit der Wissenschaft II
In Texten und Videokonferenzen werden wir uns der Virologie
und ihrer Geschichte, den Bildern der „Corona-Krise“ und dem Virus als
Forschungsgegenstand auseinandersetzen.

Digital Classroom: https://udk.baumhaus.digital/b/nin-xp6-9mq
Experimenteller Film | Medienkunst
Christina Landbrecht / Prof. Nina Fischer
c.m.landbrecht@gmail.com

Kunst- und Kulturwissenschaften
Fachtheorie
Mittwoch , 2 wöchentlich 10 - 11:30
Start: 29.4.20
Raum: https://udk.baumhaus.digital/b/nin-xp6-9mq
The Art of Projection - Referenzen
In this seminar participants will introduce and present film-, video- and mediaartists whose work has been influential to them and a reference for their own artistic practice.

digitaler Seminarraum: https://udk.baumhaus.digital/b/lil-m9w-d93
Experimenteller Film | Medienkunst
Lilli Kuschel
l.kuschel@udk-berlin.de

Fachtheorie
Donnerstag, 2-wöchentlich 10 - 11:30
Start: 30.4.20
Raum: https://udk.baumhaus.digital/b/lil-m9w-d93
Orte der Wissenschaft / Abschlusspräsentation
Abschlusspräsentation
Teilnehmer*innen bekommen per Mail Zugang zum digitalen Seminarraum
Experimenteller Film | Medienkunst
Lilli Kuschel
l.kuschel@udk-berlin.de

künstlerisch-gestalterisch und technisches Fach
Donnerstag 14-16 Uhr
Start: 30.5.20
Raum: Teilnehmer*innen bekommen per Mail Zugang zum digitalen Seminarraum
Constellation out of circulation - collective artistic research
The last century many artists sent to each other small artworks through the postal system: this movement is called Mail Art. Student and teachers will take equally part in the (e-)mail chain, sending to each other tiny works, and trying to develop a discussion that goes beyond words. Please write an email to and I will send you specific on how to join.
Experimenteller Film | Medienkunst
Lilli Kuschel
elisa-storelli@medienhaus.udk-berlin.de

Kunst- und Kulturwissenschaften
Freitag, 2 wöchentlich 11 -13 Uhr
Start: 24.4.20
WELTUNTERGANG

Das Blockseminar WELTUNTERGANG beschäftigt sich inhaltlich und praktisch mit der Präsentation von künstlerischen Arbeiten zeitbasierter Medien nach einer (vorerst noch) fiktiven Apokalypse.

Die Teilnehmer*innen entwickeln eigene künstlerische Arbeiten, die dann im Rahmen einer abschließenden Ausstellung in der Galerie und Projektraum „goeben“ – ganz ohne Strom betrieben - Ende Juli 2020 gezeigt werden.

Ein angegliedertes Tutorium mit Deniz Simsek erweitert inhaltlich die Entwicklung der eigenen künstlerischen Arbeit für die geplante Ausstellung (gemeinsame Textbesprechungen, Organisation der Ausstellung, inhaltliche Diskussionen).

EINFÜHRUNG Freitag 24.4.20 10-12 Uhr (online)
BLÖCKE 14-tägig, jeweils Freitags ab 10 (online)
KONTAKT/FRAGEN/ANMELDUNG constantin.hartenstein@gmail.com

Das Seminar ist offen für das Studium Generale. Insgesamt maximal 15 Teilnehmer*innen.
Experimenteller Film | Medienkunst
Constantin Hartenstein, Deniz Simsek
constantin.hartenstein@gmail.com

künstlerisch-gestalterische und technische Fächer
Freitags 10 Uhr
Start: 24.4.2020, 10 Uhr
Raum: https://udk.baumhaus.digital/b/con-p4q-m2g
POSTPRODUKTIONS-BERATUNG
In der Lehrveranstaltung POSTPRODUKTIONSBERATUNG bieten Christian Obermaier und Jochen Jezussek theoretische sowie praktische Hilfestellung für die Audio-Postproduktion filmischer Arbeiten aus den Bereichen Narrativer Film, Dokumentation und Videokunst an (keine Scheinvergabe).
Experimenteller Film | Medienkunst
Christian Obermeier, Jochen Jessuzek
c.obermaier@posteo.de, sound@poleposition-dc.de

nach Absprache
Raum: nach Voranmeldung und Absprache
Generative Kunst / Computational Art
Die Klasse Generative Kunst/Computational Art befasst sich mit den Möglichkeiten, Programmierung, generative Strategien und Interaktion in verschiedenen Kontexten in künstlerischen Projekten einzusetzen; der Schwerpunkt liegt auf Echtzeit-Systemen, die komplexe Zeitstrukturen, Klang und Musik einbeziehen.

The semester topic is "Hyper/dis/connectivism", and will be addressed from different perspectives in the courses in our context.

Fachklasse Generative / Computational Art
The semester topic is "Hyper/dis/connectivism", and will be addressed from different perspectives in the courses in our context.

Individual meetings Mon 10-18h, Tue 10-14h be email appointment

Plenary meeting Tue 14-17h online, at
https://udk.baumhaus.digital/b/alb-ye6-xfc or
https://go.digital.udk-berlin.de/111 (fallback)
Generative Kunst / Computational Art
Alberto de Campo, Hannes Hoelzl
decampo@udk-berlin.de, hannes-hoelzl@medienhaus.udk-berlin.de

Fachklasse
Di 14-17h
Start: 21.4.
Raum: 111
Code Experiments - Hyper/dis/connectivism
Proponents of the current algorithmic revolution promise large benefits from "smartifying everything", from household things like fridges to cities.
- Who exactly benefits from which new smart systems? 
- What exactly is being newly connected and how? 
- Which unconnected systems would be worth trying to connect? 
- Which things are or will be connected but should not? 

To better understand what becomes im/possible when we connect X to Y, we will experiment with connecting mixed little systems into larger networks. Due to online semester constraints, this will begin with online network music/AV systems, and include other elements (mechanics, sensors, feedback, machine observation) depending on what students have available.
Generative Kunst / Computational Art
Alberto de Campo, Hannes Hoelzl
decampo@udk-berlin.de, hannes-hoelzl@medienhaus.udk-berlin.de

künstlerisch-gestalterische und technische Fächer
Fachtheorie
Mittwoch 10-12h
Start: 22.4.
Raum: https://udk.baumhaus.digital/b/alb-ye6-xfc or https://go.digital.udk-berlin.de/111 (fallback)
Hybrid Systems: "Just a Moment of Patience"
--¡¡ changed from VDL listing due to current online-teaching condition !!--


What things would we like to grow exponentially?

Where would we be happy if trend curves were un-flattened?

In the Hybrid Systems course, we go viral with a very harmless, but massive data collection, aquiring voice recordings from our social network. Compiling them in a database, we will create algorithms that sequence them into a continuous collaborative sound stream that can become a permanent broadcast: The voice of the multitude.
Generative Kunst / Computational Art
Hannes Hoelzl, Alberto de Campo
hannes-hoelzl@medienhaus.udk-berlin.de

künstlerisch-gestalterische und technische Fächer
Mittwoch 12-14h
Start: 22.4.
Raum: https://udk.baumhaus.digital/b/alb-ye6-xfc or https://go.digital.udk-berlin.de/111 (fallback)
space, environment and context - changing perspective(s)
"The electrical device essentially differs from the mechanical in that its components do not move. Movement implies freeing oneself from the ground in some way or other." Dick Raaymakers, the art of reading machines (1978 / 2008)

We will use texts and voice, toys and microphones, antennas, computers, generated sound, recorders, radios, and loudspeakers to compose sonic miniatures and sound collages. Every week each participant creates a one minute long piece. Course presenations will take place as a podcast and a radio broadcast. Participants should have a pair of headphones, an interest in creative listening, experimental radio, composing, editing and mixing recorded and generated materials and have basic experience in using portable sound recorders and editing software (daw).

Reading will include Roland Barthes, Lewis Carroll, Christina Kubisch, Dick Raaijmakers, Arundhati Roy and Susan Sontag.
Generative Kunst / Computational Art
Anne Wellmer
anne-wellmer@medienhaus.udk-berlin.de

künstlerisch-gestalterische und technische Fächer
Fachtheorie
Do 13-15h
Start: 23. April
Raum: https://udk.baumhaus.digital/b/ann-j37-wgv
Exploring the X: employing the scientific method as a framework to unveil cognitive insights through artistic practices
This seminar takes the scientific method, one of the most innovative inventions humans have created for exploring ideas and constructing knowledge, and applies it to artistic practices of research and production. What are the processes by which we investigate our conscious experiences in art and science? What can these disciplines learn from one another and how can we open up the ways in which we generate research questions and conduct experiments to explore the unknown - the X? Our aim is to investigate the cognitive realm  - our conscious and subconscious thoughts and emotions – using an interdisciplinary methodology inspired by empirical insights from cognitive science and artistic modes of production. Together we will create new modes of experimentation and challenge the notion of the “laboratory.” During the seminar you will have the chance to develop and test experimental paradigms and stimuli. Come with questions, prepare yourself to tackle problems, and enjoy the process.

Dr. Marjan Sharifi will be your guide through exploring the X. She is a highly experienced interdisciplinary scholar and trained cognitive scientist with a PhD in cognitive psychology which she completed in the social neuroscience department of the Max Planck Institute for Human and Cognitive Brain Sciences.   

We will be examining four main themes which we will spread across the core weeks of May and June. The first date, Friday 22 May will be the intro to the course where all the important course information and materials will be shared. The final day, Thursday June 25th, you will be sharing your final projects.

Virtual “Room”: https://udk.baumhaus.digital/b/mar-e2j-pcr

COURSE DATES:
May 22 12 – 2pm

May 28 12 – 3pm
May 29 12 – 3pm

June 4 12 – 3pm
June 5 12 – 3pm

June 11 12 – 3pm
June 12 12 – 3pm

June 18 12 – 3pm
June 19 12 – 3pm

June 25 12 – 2pm
Generative Kunst / Computational Art
Marjan Sharifi
marjan.sharifi81@gmail.com

Fachtheorie
thu, fri 12 – 15 h
Start: May 22
Raum: https://udk.baumhaus.digital/b/mar-e2j-pcr
Audiovisual Programming: Machine learning for the sampledelic
How can a machine hear and interpret music? What patterns does it perceive in the sonic flow and how different they are from human perception? We are going to use machine learning methods for sampledelic reconstruction of pop songs. This time, our aim is to recreate new hot stuff for the empty dancefloor of the party that no one will attend. Let the machine entertain us! (Warning: to speak with the machine we're gonna code in Python!)

The dates are 23.4, 24.4, 30.4, 7.5, 8.5, 14.5, 15.5, 21.5 22.5, 28.5 (10:00-12:00)
Generative Kunst / Computational Art
Georgy Bagdasarov
lapskojs@gmail.com

künstlerisch-gestalterische und technische Fächer
Do, Fr. (10:00-12:00)
Start: 23.4
Raum: https://go.digital.udk-berlin.de/111
Digitale Bildung

Digital Education consists of education-about-digital and education-with-digital. 
 
Combine both approaches, mix it with few weeks of making, add some tradition and a dose of constructivist idealism, spice it with cognitive and computer science and let the synergy of design & theory emerge. 

 

Of organic and digital trees
Keywords: Baum. #root - folder - subfolder - leaf. The "arborescent metaphor". Pruning. Branch. Tree ship. Taxonomies. Grammars. Binary trees. Direct acyclic graphs. Decision tree. Random forest. Kyberia. Kastalia. Ents. Fruit.

Mandatory reading:
Giono, Jean (1953) The Man Who Planted Trees
LeGuin, Ursula (1972) The Word for World is Forest

Optional reading:
Wittgenstein, Ludwig (1921) Tractatus Logico-Philosophicus
Lovelock, James (2019) Novacene: The Coming Age of Hyperintelligence

Condition of validation: seed, plant or create an organic, digital or artistic tree and present the report about its growth
Digitale Bildung
Daniel Hromada, Paul Seidler
dh@udk-berlin.de

Medien- und/oder Kommunikationswissenschaften
Wednesday 10:00 - 13:00
Raum: https://medienhaus.udk-berlin.de/learn/dan-evz-zcq
M.O.D.E.A #4 : (Machine) learning and data (science)
In this course, we are going to follow some nice O'Reilly data science manual and, line by line, learn about meaning of terms like "feature", "multi-class classification", "training" and "cross validation" and, while doing so, acquire all necessary prerequisities of "the most sexy job of 22nd century".

We start this Friday (24th April) at 10:00 am
Digitale Bildung
Daniel D. Hromada, Paul Seidler
dh@udk-berlin.de

Friday 10:00 - 13:00
Raum: https://medienhaus.udk-berlin.de/learn/dan-hq7-ny9
New Media
We look critically at the emerging trends in digital media and culture. Instead of focusing on specific tools, our ethos is to question the status quo and experiment with possible futures.

Expanding Spaces
Under the circumstances of spatial confinement, technology extends boundaries, sites and senses beyond a body's reach. Within the sharp corners of our own four walls, we will look critically at new media that augments and expands confined spaces. First meeting: 21.04.20.
New Media
Prof. Joachim Sauter, Luiz Zanotello
js@artcom.de

Di+Mi 10 - 14:00
Raum: http://digital.udk-berlin.de/112
Algorithms in the Cosmodrome
In this course we will have a look at a collection of algorithms that deal with space subdivision, world creation, travel and exploration, picturing our room as our personal space station. First meeting: 29.04.20.
New Media
Davide Prati
info@davideprati.com

Mi 14 - 18:00
Raum: http://digital.udk-berlin.de/cosmodrome
Micro/Macro
In the global network, a micro non-organism holds the entire humankind's breath at stake, just as an image of the Earth can alter a single salt's grain. This semester we'll take a closer look at digital/electronic strategies of both micro- and macro- manipulations. First meeting: 30.04.20.
New Media
Luiz Zanotello
luiz.zanotello@udk-berlin.de

Do 10 - 14:00
Raum: http://digital.udk-berlin.de/micromacro
The Hitchhikers Guide to the Internet
Learn how the Internet, the most important medium of our time, actually works and what you can use it for. First meeting: 30.04.20.
New Media
John-Paul Bader
bader@medienhaus.udk-berlin.de

Do 15 - 18:00
Raum: http://digital.udk-berlin.de/hitchhiker
Gestaltung des bewegten Bildes
Der Lehrbereich beschäftigt sich mit den Gestaltungsfragen von bewegten Bildern. Hier entstehen filmische Arbeiten für unterschiedliche Themen, Anlässe, Formate und Anwendungen.

Present Future - Video Diaries, Home Movies & Science Fiction
Wir beschäftigen uns mit der aktuellen Situation, mit der Wohnung als Aktionsraum und entwerfen Zukunftsszenarien für eine Welt danach.
1. Meeting Di 21. April 14.00 Uhr: https://meet.jit.si/bewegtbild
Gestaltung des bewegten Bildes
Prof. Anna Anders
bewegtbild@medienhaus.udk-berlin.de

Mo + Di 10-16 Uhr
Raum: virtuell
Visual Music und Motion Graphics
Ausgehend von den Pionieren der Visuellen Musik in den 1920er Jahre sollen kurze Clips aus rein grafischen Elementen entstehen, verbunden mit einer Einführung in die Möglichkeiten von 2D-Animation und rhythmischer Montage. Termine: Fr 08.05. + Fr 15.05. 10-17 Uhr; Sa 16.5. 11-14 Uhr; Fr 22.06. 10-17 Uhr; Sa 23.06. 11-14 Uhr
Gestaltung des bewegten Bildes
Suzi Zimmermann

Start: Fr 08.05. 10-17 Uhr
Raum: virtuell, Anmeldung bis 27. April unter: f.morlok@udk-berlin.de
Kamera, Licht und Ton – Einführung
Die Studierenden erlernen die technisch-praktische Handhabung von Videokameras, Mikrofonen und Licht und deren Einsatz- und Gestaltungsmöglichkeiten. Termine: Do 11.06., Fr 12.06., Sa 13.06., So 14.06. jeweils 10-17 Uhr (falls Präsenzunterricht wieder möglich ist).
Gestaltung des bewegten Bildes
Thomas Kutschker

Start: Do 11.06. 10-17 Uhr
Raum: Gru 126, Anmeldung bis 1. Juni unter: f.morlok@udk-berlin.de
Interaktive Systeme
Die Projektgruppe hat sich aus dem Produkt- und Industrial Design entwickelt. Dabei wurde das Gestalten von Objekten durch das Gestalten von Interaktionen abgelöst.

Verknotet
In diesem besonderen Semester möchten wir uns einem Thema widmen, welches zu den Ursprüngen menschlichen Gestaltens führt: Dem Knoten.
Die Voraussetzungen sind für alle gleich: Seile, Fäden und/oder Schnüre und eure Hände.

Der Knoten ist eine archaische Konstruktion und eine Voraussetzung für additive Fertigungen. Das Seil ist aber auch die Grundlage effizienter und komplexer Maschinen wie zB dem Flaschenzug. Die Aufgabe ist, sich frei mit dem Thema auseinanderzusetzen. Ihr könnt Objekte gestalten oder experimentell arbeiten, als Gruppe könnt ihr auch das Seil weitergeben und vielleicht eine neue Art der Kommunikation entwickeln… Ihr braucht keine Werkstatt und könnt gut zuhause arbeiten.
Interaktive Systeme
Prof. Burkhard Schmitz, KM Antonia Kühne, Michael Bertuleit, Firat Hannutoglu

künstlerisch-gestalterisch und technisches Fach
montags 10 Uhr
Start: Di 21.4
Filminstitut
Das Filminstitut der UdK Berlin ist eine künstlerische Forschungseinrichtung. Schwerpunkte sind avancierte Filmarbeiten und Veranstaltungsreihen.

Sprechstunde mittwochs 10-12 Uhr in 26A
info@filminstitut.udk-berlin.de
tutor.in@filminstitut.udk-berlin.de


WELTUNTERGANG

Das Blockseminar WELTUNTERGANG beschäftigt sich inhaltlich und praktisch mit der Präsentation von künstlerischen Arbeiten zeitbasierter Medien nach einer (vorerst noch) fiktiven Apokalypse.

Die Teilnehmer*innen entwickeln eigene künstlerische Arbeiten, die dann im Rahmen einer abschließenden Ausstellung in der Galerie und Projektraum „goeben“ – ganz ohne Strom betrieben - Ende Juli 2020 gezeigt werden.

Ein angegliedertes Tutorium mit Deniz Simsek erweitert inhaltlich die Entwicklung der eigenen künstlerischen Arbeit für die geplante Ausstellung (gemeinsame Textbesprechungen, Organisation der Ausstellung, inhaltliche Diskussionen).

EINFÜHRUNG Freitag 24.4.20 10-12 Uhr (online)
BLÖCKE 14-tägig, jeweils Freitags ab 10 (online)
KONTAKT/FRAGEN/ANMELDUNG constantin.hartenstein@gmail.com

Das Seminar ist offen für das Studium Generale. Insgesamt maximal 15 Teilnehmer*innen.
Filminstitut
Constantin Hartenstein, Deniz Simsek
constantin.hartenstein@gmail.com

künstlerisch-gestalterische und technische Fächer
Freitags 10 Uhr
Start: 24.4.2020
Raum: https://udk.baumhaus.digital/b/con-p4q-m2g
Theorie

Of organic and digital trees
Keywords: Baum. #root - folder - subfolder - leaf. The "arborescent metaphor". Pruning. Branch. Tree ship. Taxonomies. Grammars. Binary trees. Direct acyclic graphs. Decision tree. Random forest. Kyberia. Kastalia. Ents. Fruit.

Mandatory reading:
Giono, Jean (1953) The Man Who Planted Trees
LeGuin, Ursula (1972) The Word for World is Forest

Optional reading:
Wittgenstein, Ludwig (1921) Tractatus Logico-Philosophicus
Lovelock, James (2019) Novacene: The Coming Age of Hyperintelligence

Condition of validation: seed, plant or create an organic, digital or artistic tree and present the report about its growth
Theorie
Daniel Hromada, Paul Seidler
dh@udk-berlin.de

Medien- und/oder Kommunikationswissenschaften
Wednesday 10:00 - 13:00
Raum: https://medienhaus.udk-berlin.de/learn/dan-evz-zcq
Eine Krise bekommen: Ungleichheit und Diversität
Wie spitzen sich soziale und kulturelle Ungleichheiten in unserer aktuellen pandemischen Krisensituation zu?
Welche Schwellen sind an einer Kunstuniversität zu passieren, und welcher unconscious bias, also welche unbewusst bleibende Voreingenommenheit, ist wie und wo wirksam?
Wie lässt sich Diversity ins Bild setzen?

Anmeldung: https://moodle.udk-berlin.de/moodle/course/index.php?categoryid=22

(Foto: Königlich akademischen Hochschule der bildenden Künste zu Berlin, Klasse Erich Wolfsfeld, Anfang 1920er Jahre, Bildquelle: Berlinische Galerie]
Theorie
Prof. Dr. Kathrin Peters

Freitag Fr, 10–14, 14tgl.
Raum: moodle/306
Kritische Digitalität
Was heißt Digitalisierung? Welche Digitalisierung wollen wir? Sind wir nicht schon digital?

Das Seminar wird über moodle organisiert. Bitte hier selbst einschreiben: https://moodle.udk-berlin.de/moodle/course/view.php?id=648

(Foto: Sprachlabor, Quelle: Ullstein Bildarchiv)
Theorie
Prof. Dr. Kathrin Peters

Do 14–16
Raum: 306
“Natural:Mind” – Vilém Flusser’s Phenomenology of Nature
Vilém Flusser's book “Natural:Mind” (1979) belongs to the series of phenomenological writings on (natural) objects. We will read this book and other related texts (also from other thinkers) and discuss Flusser's cooperations on this subject with artist such as Louis Bec and Joan Fontcuberta.
Image by Joan Fontcuberta
Theorie
Dr. Anita Jóri
a.jori@medienhaus.udk-berlin.de

Kunst- und Kulturwissenschaften
Medien- und/oder Kommunikationswissenschaften
Mittwoch, zweiwöchentlich 10:00-14:00
Start: 06.05.
AV-Werkstatt
Achim Sieloff

Technische Betreuung und Unterweisung der Nutzer*innen der AV-Geräte.

Mo-Fr Raum 24/25 nach Absprache

Während des Corona-Lockdowns erfolgt technische Beratung per E-Mail oder telefonisch nach Absprache.

Kontakt: sieloff@udk-berlin.de

Sobald Präsenzveranstaltungen wieder möglich sein werden, wird für neue Studierende eine Einführungsveranstaltung in die AV-Werkstatt angeboten. Die Teilnahme ist Voraussetzung für die Nutzung der Geräteausleihe. Der Termin wird dann per Aushang bekanntgegeben und kann in der Werkstatt, telefonisch oder per E-Mail erfragt werden.

...und:

/